zum Inhalt

Tagesförderstätte

Die Tagesförderstätte ist eine teilstationäre Einrichtung für Menschen mit schwersten- und/oder mehrfachen Behinderungen.
Menschen, die aufgrund der Schwere ihrer Behinderung nicht, noch nicht oder nicht wieder in einer WfbM arbeiten, erhalten in der Tagesförderstätte ein heilpädagogisches Betreuungsangebot und tagesstrukturierende Maßnahmen.

Die Ziele und Angebote

  • Erhalt/Entwicklung vorhandener, individueller Fähigkeiten unter Einbezug vorhandener Ressourcen
  • Teilnahme am öffentlichen Leben und am Leben in der Gesellschaft, z.B. integrative Fortbildungsreisen, Tagesausflüge
  • Beziehungsarbeit
  • Förderung in allen Kompetenzbereichen wie sozial-emotional, kognitiv, sensorisch, motorisch, kommunikativ
  • Entfaltung der Gesamtpersönlichkeit
  • Vorbereitung auf die Teilnahme an Berufsbildungs- und Arbeitsangeboten in der Werkstatt
  • Individuelle Betreuung und Pflege
  • Entlastung und Beratung der Familie
  • Kinästhetik in der Pflege
  • Tiergestützte Angebote, z.B. heilpädagogisches Reiten, Besuch von Therapiehunden, Reptilien
  • Barrierefreie Räume

Die MitarbeiterInnen

Die MitarbeiterInnen in der Tagesförderstätte bieten Assistenz, Begleitung und Unterstützung in allen Lebensbereichen. So geben wir Menschen mit schwersten Behinderungen neue und andere Möglichkeiten, sich weiterzuentwickeln, vorhandene Fähigkeiten in Fertigkeiten umzuwandeln und ihr Umfeld positiv und neu zu erfahren. 

Konzepte und Ansätze der Arbeit

  • Konzept der basalen Stimulation
  • Konzept der Kinästhetik in der Pflege
  • Ansatz des „Snoezelen“ im Sinnesgarten und im Snoezelenraum
  • Ansatz der Psychomotorik und Rhythmik
  • Heilpädagogisches Reiten
  • Arbeitsanbahnende Angebote 

Die Tagesförderstätte bietet ihre Angebote von Montag-Donnerstag 08.00 Uhr – 16.00 Uhr und Freitags von 08.00 Uhr – 12.30 Uhr an. 

Ansprechpartner

Thorben Großmann
T 04 61 | 67 61 68
F 04 61 | 67 61 55
E-Mail schreiben