zum Inhalt

Holländerhof

"25 Jahre viel Arbeit, viel Phantasie, viel Hartnäckigkeit, aber auch viel Beglückung"

so fasste Probst Klaus Juhl auf der Jubiläumsfeier die 25-jährige Geschichte des Holländerhofes zusammen. Besonders geehrt wurden an diesem Tag aber auch Willy Behlow, Hans-Hermann Erichs, Hans-Werner Gaudziens, Dagmar Harke, Inge Lorenzen und Maren Petersen. Sie alle waren seit der Geburtsstunde des Holländerhofes in der Werkstatt beschäftigt. 

Wohnen und Arbeiten unter einem Dach sollte es zukünftig in der Adelbystraße heißen. Die ursprünglich als Ausflugslokal gebaute alte Villa wurde gekauft, restauriert und den Bedürfnissen der Holländerhof-Beschäftigten angepasst. Neben der Elektromontage und der Mikrofilmgruppe zog auch eine Wohngruppe in die neuen Räumlichkeiten ein.